Kita in der Waldsiedlung - Wir stellen uns vor

Wir, die Montessori-Kita Niederbarnim arbeiten nach reformpädagogischen Grundprinzipien in Anlehnung an die Montessori-Pädagogik. Die 30 Kinder arbeiten und lernen in einer angenehmen Atmosphäre in zwei altersgemischten Gruppen (ein bis zwei Jahre bzw. drei bis sechs Jahre). Jede Gruppe hat zwei Erzieher, die die Kinder den Tag über begleiten und mit ihnen gestalten. Neben der Arbeit mit den Montessori-Materialien lädt eine Bauecke, eine Puppenecke und ein großer Bastelbereich ein, die Welt zu entdecken. In verschiedenen Projekten lernt man immer wieder neue Dinge, z.B. die gesunde Ernährung, den Kreislauf des Wassers, die Planeten oder die Farben.

Wir möchten den Kindern viele Möglichkeiten der Entfaltung geben, deshalb bieten wir Englisch im Spiel, Musikalische Früherziehung, Joga, Autogenes Training und Sport an.

Die Vorschulkinder erhalten zusätzlich die Möglichkeit den normalen Schultag kennenzulernen. Einmal wöchentlich gehen sie gemeinsam mit unserer Vorschulerzieherin in die Montessorischule und dürfen in den Klassenräumen der Grundschule ihre Vorschulaufgaben durchführen. Weiterhin steht für die Vorschüler, die es möchten, das Vorschulschwimmen auf dem Programm.

Unser Kita-Gebäude befindet sich auf einem großzügigen, von Bäumen umrandeten Grundstück, das von unseren Eltern als naturnaher Spielplatz mit Kletterbäumen, Balanciermöglichkeiten, mehreren Sandplätzen, verschiedenen Klettergeräten, einer Matschstrecke und einer Feuerstelle liebevoll gestaltet wurde. Rückzugsmöglichkeiten für die Kinder bieten ein Weidentipi, Hecken, die Wildblumenwiese oder unsere Kräuterspirale.

Ein abgeteilter Waldspielplatz mit Kletter- und Sportgeräten bietet jeden Tag einer anderen Gruppe die Möglichkeit zu Sport und Spiel im Wald. Am Freitag schwärmen alle Gruppen in die waldreiche Umgebung aus und erkunden die Natur in Anlehnung an die Waldpädagogik.

 Unser Konzept zum Nachlesen